Grandhotel Hessischer Hof mit eigenem Whisky

Bruichladdich Single Malt Whisky exklusiv im Grandhotel Hessischer Hof © Grandhotel Hessischer Hof
Bruichladdich Single Malt Whisky exklusiv im Grandhotel Hessischer Hof © Grandhotel Hessischer Hof

Rauchig würzig, mit Aromen von Vanille und floralen Noten – so schmeckt „Jimmy’s Bar“.

 

Ab sofort bietet das Grandhotel Hessischer Hof, einzig privat geführtes Luxushotel in Frankfurt, seinen Gästen einen eigenen Whisky an. Der 13 Jahre im Sherry Fass gereifte Schottische Single Malt wurde speziell für das Grandhotel in der Destillerie Bruichladdich abgefüllt und ist mit insgesamt 284 Flaschen eine echte Rarität.

 

Von drei Brüdern 1881 auf der Isle of Islay gegründet, blickt die Whiskybrennerei Bruichladdich nicht nur auf eine lange Tradition zurück, sie befindet sich noch heute in ihrem ursprünglichen Zustand, teilweise mit den originalen Maschinen. Auch der schonend langsame Fertigungsprozess sowie die lange Lagerung entsprechen der traditionellen Rezeptur und unterscheiden Bruichladdich damit von anderen, industriell hergestellten Whiskys.

 

Auf Wunsch der legendären Hotelbar wurde die Limited Edition „Jimmy’s Bar“ unverdünnt in Fassstärke abgefüllt und weist daher einen Alkoholgehalt von 62,7 Prozent auf. Trotzdem ist der Geschmack nicht aggressiv, sondern entfaltet vielmehr ein langanhaltendes, rauchig würziges Aroma von Vanille und floralen Tönen.

 

„Das Grandhotel Hessischer Hof investiert kontinuierlich in sein Angebot, um den hohen Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden. Wir freuen uns sehr, nach unserer eigenen Zigarrenlinie, nun auch einen exklusiven hauseigenen Single Malt Whisky anbieten zu können“, sagt Generaldirektor Eduard M. Singer.

 

Das eigens vom Fünf-Sterne-Superior-Hotel designte Etikett des neuen Whiskys ist eine Hommage an Jimmy’s Bar, die mit ihrer einmaligen klassischen Club-Atmosphäre seit über 60 Jahren eine Barlegende in Frankfurt ist. In den 1950er Jahren traten hier bereits Größen wie Ella Fitzgerald und ihre Band auf, die nun auf der Rückseite des Etiketts verewigt wurden.

 

Die Limited Edition „Jimmy’s Bar“ des Whiskys Bruichladdich ist nur exklusiv im Grandhotel Hessischer Hof erhältlich – an der Bar kostet ein Glas (4 cl) 29,50 Euro und eine Flasche des Whiskys ist für 439 Euro käuflich zu erwerben.

mehr lesen

Loacker baut Standort in Osttirol kräftig aus

Neue Produktionshalle feierlich eröffnet - Bemerkenswertes zum neuen Werk in Heinfels

Loacker Werk Heinfels - eingebettet inmitten der Natur des Pustertals. Natürliche Produkte aus einem natürlichen Umfeld.   Foto: meraner-hauser.com
Loacker Werk Heinfels - eingebettet inmitten der Natur des Pustertals. Natürliche Produkte aus einem natürlichen Umfeld. Foto: meraner-hauser.com
mehr lesen

S.Pellegrino Young Chef 2016 - Matthias Walter fährt nach Mailand

Mit "Duck Shanghai" die hochkarätige Jury überzeugt

mehr lesen

S.Pellegrino Young Chef 2016 Award

Zehn Teilnehmer treten am 30.05. beim Vorentscheid in Frankfurt an

Foto: Drei der zehn Teilnehmer des Vorentscheids:  Sebastian Schinko (Finalist der „Jungen Wilden 2016“),  Martin Zeißl (dreimal Teilnehmer beim „Koch des Jahres“) und Ricky Saward (v.l.)  ©S.Pellegrino
Foto: Drei der zehn Teilnehmer des Vorentscheids: Sebastian Schinko (Finalist der „Jungen Wilden 2016“), Martin Zeißl (dreimal Teilnehmer beim „Koch des Jahres“) und Ricky Saward (v.l.) ©S.Pellegrino
mehr lesen

Sommerlich naschen

Waffeln für die Sommersaison

mehr lesen

Dreißig Jahre Rheingauer Schlemmerwochen

Zehn Tage Genuss im Weinparadies

Rheingauer Schlemmerwochen ©Volker Oehl
Rheingauer Schlemmerwochen ©Volker Oehl
mehr lesen

Genuss aus Südtirol

Bozen ist eine lebendige Stadt, in der, wie überall in Südtirol, die Leidenschaft für natürliche und schmackhafte Gerichte zur Lebensqualität gehört. Immer spielt dabei das von Generationen weitergegebene Wissen eine wesentliche Rolle, wie aus qualitativ hochwertigen Ausgangsprodukten besonders schmackhafte Produkte entstehen. So wie es bei der A. Loacker AG schon seit 90 Jahren gelebt wird. Denn hier garantieren die traditionellen Werte einer Konditorfamilie für Schokolade-Feingebäcke der besonderen Art.

mehr lesen

Lara Guts süssester Erfolg

Lara Gut freute sich sehr über das persönliche Geschenk von Firmenchef Daniel Bloch   ©CBSA
Lara Gut freute sich sehr über das persönliche Geschenk von Firmenchef Daniel Bloch ©CBSA

Lara Gut strahlte in St. Moritz mit der Sonne um die Wette, als sie nach der kleinen Kristallkugel für die Gesamtwertung im Super-G auch die grosse Kugel für den Gesamtweltcup entgegennehmen konnte. Der Hauptsponsor Ragusa freute sich mit ihr.

 

Firmenchef Daniel Bloch war am Wochenende mit seinem 13-jährigen Sohn nach St. Moritz gereist, um beim letzten Rennen der Saison dabei zu sein und seiner Markenbotschafterin persönlich zu gratulieren. 

 

Eigens zu diesem Anlass hat Camille Bloch ein spezielles Ragusa kreiert: Eine 400g Packung mit dem Bild der jubelnden Siegerin. Der Patron traf die Athletin im Mannschaftshotel, kurz vor Ihrer Abreise in die wohlverdienten Ferien. Lara Gut freute sich sehr über das persönliche Geschenk und war sichtlich gerührt. Die Limited Edition von Ragusa 400g mit Lara Gut gibt es für eingefleischte Fans unter www.vrshop.ch im Lara Gut Fanshop.

mehr lesen

Geschenkideen zu Ostern

Bringen Sie doch einfach den Frühling mit!

©Villeroy & Boch
©Villeroy & Boch
mehr lesen

Ausgezeichnete Weingastronomie

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat in diesem Jahr in Kooperation mit Original Selters erstmals fünf Restaurants, die sich in besonderem Maße für die heimischen Weine engagieren, mit den Titel „Ausgezeichnete Weingastronomie“ prämiert

Otto J. Völker, Markus Troll, Isabell Lerch, Thomas Lerch, Susanne und Heinrich Breuer, Pascal Kunert, Gerhard Retter und Willi Schlögel  ©DWI
Otto J. Völker, Markus Troll, Isabell Lerch, Thomas Lerch, Susanne und Heinrich Breuer, Pascal Kunert, Gerhard Retter und Willi Schlögel ©DWI
mehr lesen

Ragusa versüßt „Schellen-Ursli“ Filmpremiere 

Schweizer Abend mit prominenten Gästen im Europa-Park 

Die Geschichte vom „Schellen-Ursli“ ist ein echter Klassiker – die Abenteuer des Jungen aus den Bergen kennt in der Schweiz jedes Kind. Am 10.03.2016 feierte die Verfilmung des Bilderbuchs ihre Deutschland-premiere. Zur exklusiven Filmschau kam neben bekannten Persönlichkeiten des Alpenlands auch ein echtes Schweizer Original: Ragusa. 

Die Kult-Schokolade gab es am 10.03.2016 zum Probieren und sorgte für Genuss beim Naschen. Regisseur Xavier Koller kennt Ragusa seit Jahrzehnten und fühlte sich an seine Heimat erinnert. Hauptdarsteller Jonas Hartmann freute sich über die süße Stärkung und auch der Geschäftsführer des Europa-Parks Dr. Ing. h.c. Roland Mack verriet seine grosse Vorliebe für die Schweiz und die traditionelle Schokolade. Eine gelungene Einstimmung auf den Abend im Europa-Park.

mehr lesen

Mit Handkäs' durch die weite Welt

Mirko Reeh: "Handkäse Deluxe 2"

Nicht einmal zwei Jahre ist es her, dass Küchenstar Mirko Reeh die Kochbuch-Charts stürmte. Kaum zu glauben, aber wahr: Sein erstes Handkäs' Kochbuch war ein echter Renner. Jetzt legt der bekennende Hesse mit "Handkäse Deluxe 2" nach.

 

Auf 100 Seiten finden sich 50 neue Rezepte - alle mit dem Hessenhit Handäs'. Der ist nicht nur vielseitig sondern auch sehr gesund, weil wenig Fett und viel Geschmack drinstecken.

 

In seinem neuen Buch tritt Reeh den Beweis an, dass man mit Handkäs' auch auf dem inter-nationalen Parkett glänzen kann. Doch auch daheim im Hessenland schmecken Mirkos Handkäs' Kreationen nicht nur den Traditionalisten.

 

Ob Handkäs' Chili Poppers, Handkäs' Gen-Italien, Handkäs' mit Raz-el-Hanout oder Handkäs' Louisiana Style - Mirko hat's drauf und bringt mit Handkäs' richtig was ins Rollen. Oder wie wär's mit Handkäs' Créme Brulée und Handkäs' Soufflée mit Birnen Ragout?  

 

mehr lesen

Rakhshan Zhouleh - Sommelier aus Leidenschaft 

Ein Wein den man nicht vergisst:  der leichtfüßige und dennoch tiefgründige Weißwein Umerus Natura, Jahrgang 2013

Umerus Natura, Jahrgang 2013, von Top-Sommelier Rakhshan Zhouleh ©Rakshan Zhouleh
Umerus Natura, Jahrgang 2013, von Top-Sommelier Rakhshan Zhouleh ©Rakshan Zhouleh
mehr lesen

Alfred Prasad im Grandhotel Hessischer Hof  

Indischer Sternekoch Alfred Prasad gibt Gastspiel im Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt

©Grandhotel Hessischer Hof
©Grandhotel Hessischer Hof
mehr lesen

Hervé Deschamps ausgezeichnet

Hervé Deschamps, der Kellermeister des Champagnerhauses Perrier-Jouët, ist mit dem „Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres“ ausgezeichnet worden

Kellermeister bei Perrier-Jouët: Hervé Deschamps Foto: Perrier-Jouët
Kellermeister bei Perrier-Jouët: Hervé Deschamps Foto: Perrier-Jouët

Der prestigeträchtige Orden der Künste und der Literatur wurde ihm im Rahmen einer feierlichen Zeremonie von der Ministerin für Kultur und Kommunikation, Audrey Azoulay, verliehen.

 

Hervé Deschamps, der seit über 20 Jahren den unverwechselbaren Stil der Kellerei prägt und die Traditionen der Gründer in vortrefflicher Weise weiterführt, trägt seine ausgeprägte Champagnerleidenschaft und sein tiefes KnowHow in die Welt hinaus. Damit ist er maßgeblich für die erfolgreiche Verbreitung der französischen Lebensart und der Kunst des Genießens verantwortlich.

 

Das Haus Perrier-Jouët freut sich über seinen Verdienst und die ehrenwerte Anerkennung: „Als wahrer Repräsentant unseres Hauses hält Hervé Deschamps stets unsere Werte und unser Wissen hoch“, bestätigt César Giron, Generaldirektor von Martell Mumm Perrier-Jouët, seine Leistungen.

 

mehr lesen

ProWein 2016: Mosel Messeneuheiten und Degustationsprogramm

Messe ProWein vom 13. bis 15. März: Betriebe von der Mosel mit interessanten Neuheiten Gemeinschaftsstand des Moselwein e.V. mit 48 Betrieben 

Rund 100 Weinerzeuger, Sektmanufakturen und Kellereien von Mosel, Saar und Ruwer stellen auf der Fachmesse ProWein in Düsseldorf vom 13. bis 15. März ihr aktuelles Sortiment vor. Die Hälfte der Mosel-Aussteller findet sich am großen Gemeinschaftsstand des Moselwein e.V. in Halle 13 (Standnummer C 59). Einige Mosel-Weingüter stellen auf der Messe neue Produkte vor, darunter mehrere so genannte Naturweine ohne Schwefelzusatz.

mehr lesen

Gastgewerbe im Aufwind und mit besten Zukunftsaussichten

Intergastra 2016 in Stuttgart ist eröffnet - Impressionen vom ersten Messetag

Gute Stimmung bei Ausstellern und Besuchern der INTERGASTRA 2016  ©TheCulinarian/LB
Gute Stimmung bei Ausstellern und Besuchern der INTERGASTRA 2016 ©TheCulinarian/LB
mehr lesen

Stilvoll in die Grillsaison

Villeroy & Boch mit BBQ Passion auf der Ambiente 2016

War auf der Ambiente in Frankfurt zu bestaunen:  Die Kollektion BBQ Passion ©Villeroy & Boch
War auf der Ambiente in Frankfurt zu bestaunen: Die Kollektion BBQ Passion ©Villeroy & Boch
mehr lesen

Street Food auf dem Silbertablett

Gourmetfreuden im kultigen Food Truck: Der GENUSSwagen geht ab sofort auf Tour

Der GENUSSwagen möchte Deutschlands Street Food Kultur ein bisschen luxuriöser gestalten und Genuss gebührend zelebrieren. Foto ©GENUSSwagen.com
Der GENUSSwagen möchte Deutschlands Street Food Kultur ein bisschen luxuriöser gestalten und Genuss gebührend zelebrieren. Foto ©GENUSSwagen.com
mehr lesen

Das Weinland Kanada auf der ProWein 2016

50 Grad Nord

Foto ©ProWein
Foto ©ProWein
mehr lesen

Kochsternstunden 2016 mit fulminanter Eröffnungsfeier auf Schloß Proschwitz

34 Restaurants bei den Dresdner Kochsternstunden 

mehr lesen

Beeindruckende Frühlingskollektion aus dem Hause Villeroy & Boch

Die drei Linien Farmers Spring, Spring Fantasy und Mariefleur Spring mit neuen Artikeln

Frühlingszeit mit beeindruckender Kollektion von Villeroy & Boch     Foto: ©Villeroy & Boch
Frühlingszeit mit beeindruckender Kollektion von Villeroy & Boch Foto: ©Villeroy & Boch
mehr lesen

Große Open House Party im la vie

10-jähriges Bestehen des Restaurants wird am 01. April gefeiert 

Thomas Bühner  ©la vie
Thomas Bühner ©la vie
mehr lesen

So schneiden Sie richtig !

Das Schnittbuch für Profis und ambitionierte Hobbyköche gibt es ab sofort von Friedr. Dick.

SCHNITTBUCH - SO SCHNEIDEN SIE RICHTIG .    ©Friedr.Dick
SCHNITTBUCH - SO SCHNEIDEN SIE RICHTIG . ©Friedr.Dick
mehr lesen

Weinforum Mosel 2016

Prämierte Weine vom 22. bis 24. Januar 2016 in Trierer Viehmarktthermen 

Weinforum Mosel ©Moselwein e.V./A. Kohlhaas
Weinforum Mosel ©Moselwein e.V./A. Kohlhaas

TRIER. Der Kartenvorverkauf für eine der beliebtesten Weinveranstaltungen im Anbaugebiet Mosel beginnt am Samstag, 28. November, um 9 Uhr. Die Eintrittskarten für das Weinforum Mosel 2016 sind ab diesem Termin ausschließlich über die Internetplattform www.ticket-regional.de sowie deren Verkaufsstellen erhältlich. Das teilten Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Moselwein e.V. in einem Pressegespräch in Trier mit. 


Landwirtschaftskammer und Moselwein e.V. veranstalten das 24. Weinforum Mosel vom 22. bis 24. Januar in den römischen Thermen am Viehmarkt in Trier. Die Organisatoren halten am bewährten Konzept fest, das in den vergangenen Jahren für ausverkaufte Veranstaltungen gesorgt hat. 170 Weine verschiedener Rebsorten, Qualitätsstufen und Geschmacksrichtungen aus 115 Weingütern und Winzergenossenschaften warten in den unterirdischen Gängen der Thermen auf genussfreudige Entdecker. Den Schwerpunkt bilden Weine von Mosel, Saar und Ruwer. Wie in den vergangenen Jahren, bieten die Veranstalter den Besuchern wieder Kostproben aus anderen Anbaugebieten. Beim 24. Weinforum in Trier werden Erzeuger aus den benachbarten Weinanbaugebieten Ahr und Mittelrhein mit ihren prämierten Produkten vertreten sein. „Beim Weinforum zeigen die Winzer ihr ganzes Können“, sagte Heribert Metternich, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer in der Pressekonferenz. Das Weinforum sei aber nicht nur Leistungsschau der Winzer, es gehe auch darum, den Weinverkauf anzukurbeln: „Der Verbraucher lernt bei der Veranstaltung hochwertige Produkte kennen und kann mit dem Einkauf dieser Weine die heimischen Erzeuger unterstützen und seine Verbundenheit mit seiner Heimat zeigen“, warb der Vizepräsident.

mehr lesen

Trauben in hervorragender Qualität

Bilanz im Weinanbaugebiet Mosel zur Ernte 2015

Moselwein e.V. lud zur Herbspressekonferenz Foto: TheCulinarian BEW
Moselwein e.V. lud zur Herbspressekonferenz Foto: TheCulinarian BEW

Der September war für die Winzer an Mosel, Saar und Ruwer eine Zitterpartie. Viele befürchteten einen erneuten Turbo-Herbst wie 2014. Doch es gab dank eines Goldenen Oktobers ein „Happy End“:

 

Der 2015er Weinjahrgang im Weinanbaugebiet Mosel ist von hervorragender Qualität. Der Moselwein e.V. zog in seiner Herbstpressekonferenz in Kasel an der Ruwer ein positives Fazit der Traubenlese. Einziger Wermutstropfen sei die insgesamt kleine Erntemenge, wie Weinbaupräsident Rolf Haxel, Vorsitzender des Moselwein e.V., berichtete.

 

In der Pressekonferenz ließ der Vorstand des Moselwein e.V. das Weinjahr Revue passieren. Nach dem sehr heißen und trockenen Sommer waren die Regenfälle Anfang September zunächst von den Weinerzeugern begrüßt worden. Als es dann in der wichtigen Reifephase immer wieder regnete, kam Nervosität auf. Die Erinnerung an den problematischen Herbst 2014 mit rasanter Ausbreitung von Fäulnis und einer Essigfliegen-Plage war noch frisch. „So einen Herbst wie letztes Jahr wollte niemand so schnell wieder haben“, so Rolf Haxel. Doch die Befürchtungen traten 2015 nicht ein. Probleme mit Essigfliegen gab es nicht, und die Feuchtigkeit schadete den bis dahin sehr gesunden Früchten kaum. Da es vor allem nachts kühl war und der Ostwind die Trauben schnell trocknete, konnten sich Botrytis und andere Pilze nicht ausbreiten. In der Vergangenheit waren trockene Jahre immer sehr gute Weinjahre. Und dies traf dann letztendlich auch für den 2015er zu.

mehr lesen

Koscherer Wein – von Mosel & Saar

BEW trifft Maximilian von Kunow und Nik Weis

“Wir reden nicht darüber, wir handeln“, betont Maximilian von Kunow vom traditionsreichen Familienweingut von Hövel ©von Höve
“Wir reden nicht darüber, wir handeln“, betont Maximilian von Kunow vom traditionsreichen Familienweingut von Hövel ©von Hövel
mehr lesen

Modern interpretiert, harmonisch kombiniert

BEW trifft Sternekoch Thomas Schanz* vom Schanz Restaurant

Thomas Schanz ©Schanz Restaurant
Thomas Schanz ©Schanz Restaurant

In Piesport an der Mosel verwöhnte Thomas Schanz vom Schanz Restaurant TheCulinarian-Redakteurin Beate E. Wimmer kulinarisch und stand ihr anschließend Rede und Antwort.

 

TheCulinarian - Beate E. Wimmer: Herr Schanz, ich habe während meines Aufenthaltes an der Mosel festgestellt, dass sich auch kulinarisch einiges getan hat. Die Küche ist jung, frisch, modern und dynamisch.

 

Thomas Schanz: Das sehe ich genau so, es tut sich sehr viel in unserer Region und ich bin überzeugt, wir sind auf dem richtigen Weg. Ich komme von hier und es ist schön, nach meinen Lehr- und Wanderjahren wieder zu Hause angekommen zu sein. Wir von der Mosel werden auch im Weinbau immer besser, das sehen Sie ja auch an der Klasse der Weine und ich bin überzeugt, man wird künftig noch viel von uns hören.

 

TC-BEW: Was ist passiert? Wer waren die Initiatoren, wer spielt da eine bedeutende Rolle?

 

TS: In den 80er Jahren wurde an der Mosel Fassware zu fairen Preisen gehandelt, doch als in den 90er Jahren der Preis runter ging, reagierten die Winzer vermehrt mit einer Qualitätssteigerung und vor allem mit Selbstvermarktung. Das spiegelt sich in der Außendarstellung der Region wieder. Viele junge Leute sind genau wie ich hinaus gegangen und haben bei guten Winzern viel gelernt und sind mit diesem Wissen und Können wieder zurück gekommen und treiben jetzt die Entwicklung der Region unheimlich voran.

mehr lesen

Ausnahmewinzer mit historischer Dimension

BEW trifft Markus Molitor

©Markus Molitor
©Markus Molitor

Die Verkostungen in den erst vor rund 7 Jahren neu gestalteten Räumlichkeiten am Klosterberg in Bernkastel-Wehlen sind immer auch ein Erlebnis für alle Sinne. Molitor wurde dafür der Architekturpreis 2013 verliehen. Die Juroren lobten die sparsame Eleganz, die die historische Dimension des Weingutes betont, ohne Integration der modernen Elemente zu verschweigen.

 

Die Anforderungen an eine moderne Wein-bereitung, Präsentation, Verkauf sowie Be-wirtung von Gesellschaften werden sensibel, elegant und konsequent in das gewachsene Ensemble integriert.

 

Auf ihrer Riesling-Reise MYTHOS MOSEL traf Beate E. Wimmer den Ausnahmewinzer Markus Molitor in Bernkastel-Wehlen zum Interview:

 

... es geht ein Hauch von Stärke, Gelassenheit und Ruhe von ihm aus. Spontan denkt sie, dass seine Weine ihm irgendwie ähneln. Dieses Gespräch ist ihm ein Anliegen und so führt er sie in einen der beeindruckenden Nebenräume und widmet sich ausschließlich ihren Fragen:

 

TheCulinarian - Beate E.Wimmer:

 

Herr Molitor, das Arbeiten in Steillagen ist nicht die leichteste Art Weine zu produzieren. Was hat Sie dazu inspiriert?

 

Markus Molitor: Ich stand als 19-jähriger am Fuße der Zeltinger Sonnenuhr und mir wurde bewusst, dass die Weine aus dieser Lage einmal Weltruf hatten. Hier wuchsen die teuersten Weine der Welt. Und ich stellte mir die Frage: Warum geht das heute nicht? Das war für mich die Initialzündung.

 

mehr lesen

Ein Stück Schweiz mitten in Stuttgart

Erste Apéro Pop-Up Bar in Deutschland ist geöffnet

Der Apéro hat in der Schweiz eine lange Tradition. In Deutschland ist diese besondere Genuss-Kultur noch ein echter Geheimtipp. Was genau sich hinter dem Apéro verbirgt, kann man seit diesem Mittwoch in Stuttgart erfahren.

 

Hier wurde für einen Zeitraum von drei Wochen die erste Apéro Pop-Up Bar in Deutschland eröffnet. In stilvollem Ambiente können alle Interessierten ein echtes Stück Schweizer Kultur erleben, den Apéro. Der Apéro ist eine kleine Auszeit, zu der Schweizer ihre Freunde einladen und genussvoll in einen gemeinsamen Abend starten.

 

Im Mittelpunkt stehen dabei luftgetrocknete Fleischspezialitäten wie Walliser Trockenfleisch, Appenzeller Mostbröckli oder das berühmte Bündnerfleisch. Die feinen Tranchen werden zusammen mit würzigem Käse, Nüssen und Trauben auf einer Schieferplatte gereicht. Dazu passt ein gutes Glas Wein. Neben der Geselligkeit beim Apéro schätzen Gourmets vor allem auch die hohe Qualität und den unverwechselbaren Geschmack der luftgetrockneten Spezialitäten.

mehr lesen

Deine ganz private Fleischparty für Zuhause

Die Heinsberger Fleischexperten von OTTO GOURMET mit brandneuem Event-Konzept

Ganz egal, ob Grill-Gartenparty oder ein aufwendig gestaltetes Abendessen – mit Freunden im eigenen Zuhause Genuss zu zelebrieren liegt absolut im Trend. Dieses soziale und gleichzeitig kulinarische Miteinander wollen auch die Heinsberger Fleischexperten von OTTO GOURMET fördern – mit einem brandneuen Event-Konzept.

 

Wer das neu initiierte „OTTO@HOME“ bucht, kann sich sicher sein: es wird am Ende nur GUTES FLEISCH aus artgerechter Tierhaltung auf dem Teller liegen, zubereitet von den passionierten und kompetenten Köchen der OTTO GOURMET-Crew. Zwischen 8 und 20 Personen können ab sofort in Nordrhein-Westfalen einen OTTO@HOME-Abend buchen. Das Konzept wird deutschlandweit durchgeführt, Anfragen aus anderen Bundesländern werden individuell mit dem Veranstaltungsteam von OTTO GOURMET abgestimmt.

 

Inspirationsquelle für diese brandneue, exklusive Veranstaltungsreihe war die Perfect Meat Academy, die wiederum seit Jahren als Klassiker im OTTO GOURMET-Fleischkompetenz-Zentrum Fleisch-liebhaber aus der ganzen Republik in den Bann von GUTEM FLEISCH zieht.

mehr lesen

Herbst-Highlight: Genuss-Messen

Loacker wieder bei Genuss-Messen Eat & Style und Plaza Culinaria dabei 

mehr lesen

Hannover ist genussreich

Vinalia ein großer Erfolg

Beate E. Wimmer, Veranstalterin der renommierten VINALIA Wein- und Genussmesse rund um das Thema Wein in Hannover ist nach dem ersten Tag sehr zufrieden. 

mehr lesen

Die aktuelle Ausgabe

TheCulinarian - das Magazin 03/2015 ab sofort erhältlich 

Freuen Sie sich mit uns über die neue druckfrische Ausgabe mit interessanten Berichten aus der Welt der Kulinarik und des guten Geschmacks.


TheCulinarian Weinexpertin Beate E. Wimmer war für Sie an der Mosel und hat dort die besten Winzer und Gastronomen besucht. 

Mit Interviews, Bildern und Eindrücken ist sie zurück gekommen. Lesen Sie in dieser Ausgabe die ersten Berichte. Wir beginnen mit einer Einführung zum Thema Mosel und haben mit Markus Molitor eine der führenden Persönlichkeiten der Deutschen Weinkultur im Gespräch. Mit Max von Kunow und Nik Weiß sprach Beate E. Wimmer über die gelungene Umsetzung eines koscheren Weins. Kein leichtes Unterfangen das mit sehr viel Einsatz und den richtigen Partnern zur Erfolgsgeschichte geworden ist.

 

Natürlich darf auch in dieser Ausgabe die Kulinarik nicht zu kurz kommen. In Piesport an der Mosel kocht Thomas Schanz mit einem Stern eine regional geprägte, moderne Küche die begeistert. Nachhaltigkeit die überzeugt. Sorgfältigkeit und Respekt gegen über den Zutaten die den Gast in Geschmackssphären entführen sind sein Credo. In Verbindung mit den ausgesuchten Rieslingen von Mosel, Saar und Ruwer hinterlässt seine Küche einen bleibenden Eindruck. Welch hervorragende Weine aus dem Latium in Italien zu uns kommen, konnte TheCulinarian bei einem Besuch von Ômina Romana feststellen.

 

TheCulinarian ist immer auf der Suche nach dem Besonderen.

Nach vielen Jahren haben wir mal wieder die Schöne Aussicht im Frankfurter Stadtteil Bergen besucht und waren angenehm überrascht. War im letzten Jahrhundert die Schöne Aussicht ein Hotspot der Frankfurter mit Überblick, entschwand das Lokal nach der Jahrtausendwende in die Bedeutungslosigkeit. Erst nachdem ein Frankfurter Verleger sich in den Charme der Lokalität verliebt, sie kauft und mit viel persönlichem Einsatz und Geschmack renoviert und umgebaut hat, steht hoch über Frankfurt wieder ein Schmuckstück das es sich lohnt zu besuchen.

mehr lesen

STEFAN LENZ vom Relais & Chateaux Hotel Tennerhof in Kitzbühel ist KOCH DES JAHRES

In einem grandiosen Finale auf der ANUGA in Köln siegt Stefan Lenz. Die hochkarätige Jury hat entschieden. Der begehrte Titel geht nach Österreich.

mehr lesen

Enrico Christ ist „Pâtissier des Jahres 2015“

Enrico Christ vom Atelier im Hotel Bayerischer Hof in München holt den begehrten Titel

Die Sieger des “Pâtissier des Jahres” v.l.n.r. Christian Kamml (Assistent), Eugen Stichling, Enrico Christ, Josua Ellermann (Assistent), Julia Komp (Assistentin), David Mahn  © PDJ/Melanie Bauer Photodesign
Die Sieger des “Pâtissier des Jahres” v.l.n.r. Christian Kamml (Assistent), Eugen Stichling, Enrico Christ, Josua Ellermann (Assistent), Julia Komp (Assistentin), David Mahn © PDJ/Melanie Bauer Photodesign
mehr lesen

Wein aus dem Latium

BEW-trifft Katharina und Anton F. Börner vom Weingut Ômina Romana, Latium – Italien 

Anton F. Börner, ein Mann mit hohem Anspruch an sich selbst und seine Umwelt, mit sehr viel Begeisterung und Enthusiasmus. Zwischenzeitlich hat Tochter Katharina die Geschäftsführung des Weingutes übernommen.
Anton F. Börner, ein Mann mit hohem Anspruch an sich selbst und seine Umwelt, mit sehr viel Begeisterung und Enthusiasmus. Zwischenzeitlich hat Tochter Katharina die Geschäftsführung des Weingutes übernommen.
mehr lesen

Die Penfolds Collection 2015

Die neuen Jahrgänge der Penfolds Collection sind da

Chief-Winemaker Peter Gago freut sich über die neue  Penfolds Collection   © Gerhard Scheitza - evinum GmbH
Chief-Winemaker Peter Gago freut sich über die neue Penfolds Collection © Gerhard Scheitza - evinum GmbH
mehr lesen

Freundschaft ist Charaktersache

Ragusa FRIENDS TOUR 2015 

mehr lesen

Auf den Spuren der Käsekultur

BEW trifft Hans-Peter Chisté

v.l.n.r.: Hans-Peter Chisté, Birgit Mooshammer, Alexander Heinz, Martin Widemann
v.l.n.r.: Hans-Peter Chisté, Birgit Mooshammer, Alexander Heinz, Martin Widemann
mehr lesen

OTTO GOURMET nimmt Gunnar Tietz unter Vertrag

Der Spitzensommelier Gunnar Tietz wechselt zu OTTO GOURMET  Bildquelle: OTTO GOURMET
Der Spitzensommelier Gunnar Tietz wechselt zu OTTO GOURMET Bildquelle: OTTO GOURMET

Wie das Unternehmen heute mitteilte wird der Spitzensommelier Gunnar Tietz ab 01.10.2015 neuer Fleischbotschafter für GUTES FLEISCH. Der vom Gault Millau im Jahre 2011 als „Sommelier des Jahres“ ausgezeichnete Tietz ist für mehrere Projekte von dem Heinsberger Fleischunternehmen unter Vertrag genommen worden. Zum einen soll er den strategischen Ausbau des Standortes Berlin für OTTO GOURMET vorantreiben und Privat- wie Gastronomiekunden in Berlin aktiv betreuen.


Zum anderen wird er eine tragende Rolle als Moderator der OTTO GOURMET-eigenen Perfect Meat Academies spielen und in diesen dem gewachsenen Interesse der Endkunden nach dem Pairing von Wein und Fleisch Rechnung tragen. Auch im Bereich der weinaffinen Kooperationen wird Gunnar Tietz eine tragende Rolle spielen.

 

Als OTTO GOURMET Fleischbotschafter wird Gunnar Tietz zudem einerseits extern auf diversen kulinarischen Events & Messen Präsenz zeigen, als auch andererseits intern für die Schulung und Weiterbildung der OTTO GOURMET - Mitarbeiter im Hinblick auf das Thema Weinwissen verantwortlich sein.

Laut Geschäftsführer Wolfgang Otto will OTTO GOURMET, das in diesem Jahr 10-jähriges Firmenjubiläum feiert, seine Aktivitäten als Botschafter für gutes Fleisch weiter ausbauen: „Die geballte Genusskompetenz und das Know-How von Gunnar Tietz wird in unserem Unternehmen für innovative Ideen sorgen und Impulse setzen, um unser Kerngeschäft „Genuss“ erfolgreich weiter zu entwickeln.“


Quelle: PM OTTO GOURMET

mehr lesen

Gourmetreise nach China für den Sieger

Der "Koch des Jahres 2015" Gewinner reist zu den kulinarischen Hotspots Ostasiens

mehr lesen

Natürlich geniessen 

Südtiroler Gebäckspezialitäten von Loacker für besondere Genussmomente – nach Konditorart aus hochwertigen Zutaten gebacken

Südtirol steht für vielfältige Natur, Natürlichkeit und frische saubere Luft. Grüne Almwiesen, tiefe Schluchten, schroffe Felsen, sanfte Bergrücken und die Ruhe der Bergwelt lassen die Besucher entspannen.

 

Aber Südtirol erfüllt nicht nur die Urlaubswünsche von Naturliebhabern. Auch Feinschmecker schätzen die Region mit ihren besonderen regionalen Köstlichkeiten, die zum Schlemmen und Geniessen einladen. Sie können der Herkunft vertrauen und authentische Produkte erwarten.

mehr lesen

Ein besonderer Wein für ganz besondere Stunden

JUWEL - vom legendären Weingut Krone Assmannshausen

Ob mit oder ohne kulinarisches Begleitprogramm - deutsche Spätburgunder machen eine gute Figur. Elegant und schlank, mit einem feinfruchtigen Aromenspiel kommen sie daher. Vielschichtig, verheißungsvoll und unnachahmlich im Abgang begeistern sie die Profis. Weiche Tannine und ein zarter Schmelz lassen Gastgeber und Gäste dahin schmelzen. Parade-Beispiele kommen aus den Steilhängen des Assmannshäuser Höllenbergs im Rheingau. 


Bei Assmannshausen wo der Rhein wilde Strudel bildet und die Schieferböden die Kraft der Sonne speichern, da wächst ein teuflisch guter Roter. Seit über 150 Jahren ist hier das legendäre Weingut Krone zu Hause. Der heutige Kultwein des Hauses heißt „Juwel“. Der Gault Millau bezeichnete diesen funkelnden Solitärs als einen der Top-Rotweine Deutschlands. Und genau deshalb soll dieser Wein auch zu den Botschaftern für die großen deutschen Spätburgunder im Ausland zählen dürfen. Auf den Weinkarten der deutschen Top-Restaurants ist er zu finden. Und natürlich sorgt dieser flüssige Schatz auch zu Hause auf der Festtagstafel für Aha-Erlebnisse.

mehr lesen

BEW-trifft Dr. von Bassermann-Jordan...

...im ICE der Deutschen Bahn!

Dr. von Bassermann-Jordan , 2014 PROBUS Riesling trocken   Foto: BEW
Dr. von Bassermann-Jordan , 2014 PROBUS Riesling trocken Foto: BEW
mehr lesen

Zu Besuch im la vie

BEW trifft Thomas Bühner Küchenchef im ***Restaurant la vie in Osnabrück


mehr lesen

Neuer Schokoladegenuss

Cremig! Knusprig! Schokolecker! 

Foto ©Loacker
Foto ©Loacker
mehr lesen

Bunte Vielfalt sorgt für gute Laune in der Küche

Friedr.Dick Küchenmesser Serie ProDynamic jetzt in in vielen  Trendfarben

Friedr.Dick Küchenmesser Serie ProDynamic jetzt in bunter Vielfalt erhältlich  Bild: ©Friedr.Dick
Friedr.Dick Küchenmesser Serie ProDynamic jetzt in bunter Vielfalt erhältlich Bild: ©Friedr.Dick
mehr lesen

Weingut Heymann-Löwenstein

BEW-trifft...den Winzer Reinhard Löwenstein vom gleichnamigen Weingut Heymann-Löwenstein

Winzer Reinhard Löwenstein vom gleichnamigen Weingut Heymann-Löwenstein ©BEW
Winzer Reinhard Löwenstein vom gleichnamigen Weingut Heymann-Löwenstein ©BEW
mehr lesen

HUG-Wettbewerb für Köche und Pâtissiers

Jetzt bewerben ! HUG Wettbewerb auch 2015 wieder mit 2 Kategorien - Wahlmöglichkeit zwischen Snack- und Dessert-Wettbewerb

Jakobsmuschel, Tartelette Carré 7cm  Foto: HUG AG
Jakobsmuschel, Tartelette Carré 7cm Foto: HUG AG
mehr lesen