Loacker baut Standort in Osttirol kräftig aus

Neue Produktionshalle feierlich eröffnet - Bemerkenswertes zum neuen Werk in Heinfels

Loacker Werk Heinfels - eingebettet inmitten der Natur des Pustertals. Natürliche Produkte aus einem natürlichen Umfeld.   Foto: meraner-hauser.com
Loacker Werk Heinfels - eingebettet inmitten der Natur des Pustertals. Natürliche Produkte aus einem natürlichen Umfeld. Foto: meraner-hauser.com
Günther Platter (Landeshauptmann Tirol), Armin Loacker, Christine Loacker-Zuenelli, Patrizia Zoller-Frischauf (Wirtschaftslandesrätin Tirol) / Foto:  meraner-hauser.com
Günther Platter (Landeshauptmann Tirol), Armin Loacker, Christine Loacker-Zuenelli, Patrizia Zoller-Frischauf (Wirtschaftslandesrätin Tirol) / Foto: meraner-hauser.com

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurde am vergangenen Samstag (25.Juni) die neue Produktions- halle am Standort Heinfels feierlich eröffnet. Das Investitionsvolumen beträgt rund 70 Millionen Euro. Insgesamt hat das seit 1997 auch in Osttirol tätige Südtiroler Familienunternehmen A. Loacker AG damit bereits über 160 Millionen Euro vor Ort investiert. In der neuen Produktionshalle werden bis zum Jahresende 70 neue Arbeitsplätze geschaffen, womit der Mitarbeiterstand am Standort Heinfels auf deutlich über 300 steigen wird.

Uli Zuenelli (Neffe von Armin Loacker), Andreas Loacker,Günther Platter (Landeshauptmann Tirol), Armin Loacker, Christine Loacker-Zuenelli, Patrizia Zoller-Frischauf (Wirtschaftslandesrätin Tirol), Martin Loacker / Foto: meraner-hauser.com
Uli Zuenelli (Neffe von Armin Loacker), Andreas Loacker,Günther Platter (Landeshauptmann Tirol), Armin Loacker, Christine Loacker-Zuenelli, Patrizia Zoller-Frischauf (Wirtschaftslandesrätin Tirol), Martin Loacker / Foto: meraner-hauser.com

Die neue Halle wurde in einer Bauzeit von 30 Monaten errichtet und besteht aus einem dreistöckigen, L-förmigen Produktionsgebäude mit einer bebauten Fläche von 16.000 m² und 36.000 m² Bruttogeschossfläche. Das hochmoderne Gebäude weist einen besonders  ressourcen-schonenden Baustandard auf mit stromsparender LED-Beleuchtung und Wärme-rückgewinnungssystem. Auch die umliegenden Grünanlagen wurden nach einem ökologischen Begleitkonzept mit heimischen Pflanzen und Bäumen bepflanzt. Im April ist die Produktion gestartet. Mit derzeit zwei Öfen werden die Loacker-Produkte Quadratini und Gardena im Einschichtbetrieb hergestellt. Bis September ist die Erweiterung auf einen Dreischichtbetrieb geplant. Im nächsten Jahr werden zwei zusätzliche Öfen in Betrieb gehen.

 

Die aktuell mögliche Jahresproduktion der neuen Produktionshalle von 6.000 Tonnen kann dadurch nahezu verdoppelt werden. Gleichzeitig wird 2017 auch kräftig in neue Linien im alten Produktions-gebäude investiert. Insgesamt sind für 2017 wiederum Investitionen von über 25 Mio. EUR vorgesehen

2015: 313,71 Millionen Euro Umsatz

Insgesamt produzierte Loacker an den beiden Standorten Unterinn (Südtirol) und Heinfels zuletzt
über 35.000 Tonnen an Waffel- und Schokoladespezialitäten. Das entspricht rund 850 Millionen
Einheiten, die täglich in über 100 Länder auf fünf Kontinenten exportiert werden. Derzeit sind über 820 Mitarbeiter innerhalb der Loacker Gruppe beschäftigt. 2015 wurde ein Umsatz von 313,71 Millionen Euro (2014: 275,8 Mio. EUR) erzielt. Auch am Standort Heinfels konnte der Umsatz auf 64,20 Millionen Euro (2014: 53,15 Mio. EUR) deutlich gesteigert werden.

Das Unternehmen befindet sich im Eigentum der Familie Loacker/Zuenelli und wird mittlerweile
von der dritten Generation geführt. Das Familienunternehmen wurde vor 90 Jahren als kleine
Konditorei in der Bozner Altstadt von Alfons Loacker gegründet. Heute ist Loacker ein Global
Player. Neben dem Hauptabsatzmarkt Italien nehmen insbesondere die Exporte in den Mittleren
Osten (Saudi-Arabien, Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel) sowie von Südkorea bis
Australien stetig zu. Der Exportanteil liegt bei 73 Prozent.

Hochwertige Zutaten, strenge Auswahl

Loacker Heinfels, Sorgfalt bei jedem Prozess-Schritt  Foto: meraner-hauser.com
Loacker Heinfels, Sorgfalt bei jedem Prozess-Schritt Foto: meraner-hauser.com

Loacker punktet dabei mit der strengen Auswahl und achtsamen Verarbeitung natürlicher und
hochwertiger Zutaten. Verwendet werden ausschließlich beste Bourbon Vanilleschoten, feinste
Kakaomischungen, 100% italienische Haselnüsse, Qualitätsmilch und eingedickter reiner Fruchtsaft. Auf die Verwendung von Farbstoffen, Konservierungsmitteln, künstlichen Aromastoffen und gehärteten Fetten wird ausdrücklich verzichtet. Unmittelbar nach der Zubereitung werden die Loacker Produkte zudem in luftdichte Frischhalte-Verpackungen eingepackt, die die Knusprigkeit der frisch gebackenen Waffeln erhalten.


Mit den neuen Loacker Points, einer einzigartigen Kombination aus Moccaria und BrandStore,
besinnt sich das Unternehmen wieder verstärkt auf seine Wurzeln. Dort ist neben frischem Kaffee-genuss die gesamte Palette an Loacker Produkten, das sind rund 200 Spezialitäten inklusive Sonderpackungen und Merchandise-Artikeln, erhältlich. Derzeit gibt es bereits sieben Standorte in Heinfels, Bergamo, Bozen (2x), Brenner, Trient, und Verona. Weitere Loacker Points sind in Planung.

Loacker Heinfels, schokoliertes Premium Waffel-Gebäck aus ausschliesslich natürlichen Zutaten / Foto:  meraner-hauser.com
Loacker Heinfels, schokoliertes Premium Waffel-Gebäck aus ausschliesslich natürlichen Zutaten / Foto: meraner-hauser.com

 

 

Mehr im Web unter www.locker.com